Ostermesse mit neuem Taufstein und Festtagschor

Der Festtagschor Prättigau umrahmte – wie 14 Tage vorher in der katholischen Kirche St. Joseph in Seewis-Pardisla – am 1. April 2018 – am Ostermorgen – die Festmesse in der Kirche St. Josef in Klosters. Diese besondere Messfeier beinhaltete nebst der Einweihung eines neuen Taufsteins auch gleich die Vornahme der ersten Taufe am neuen Gestaltungs-Element in der modernen Kirche. Der Festtagschor sang in diesem Gottesdienst nebst Werken von Joseph Haydn und Walter Schmid die sogenannte „Johanner-Messe“ des zeitgenössischen Toggenburger Komponisten Peter Roth. Die gegen 500 Besucher des Gottesdienstes spendeten dem Chor für die bestens gelungene Gesangsdarbietung einen langanhaltenden Applaus. Besonders erwähnenswert: die Jodelpartien wurden von einem Gesangsquartett aus den eigenen Chorreihen bestritten. Die Johannermesse wurde damit zu einem der bisher schönsten und eindrücklichsten Werke, die der Festtagschor Prättigau in jüngerer Zeit zu Gehör brachte.

Dieser Beitrag wurde unter Festtagschor, Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.